IST DOCH NUR SPASS!




DUSCHEN WIE EINE FRAU

  1. Ziehen Sie Ihre Kleider aus und legen Sie sie in den entsprechenden Wäschekorb (weiße Wäsche / Buntwäsche)
  2. Gehen Sie, angezogen mit Ihrem Bademantel, ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen so schnell wie möglich ins Badezimmer.
  3. Betrachten Sie sich im Spiegel und strecken Sie Ihren Bauch heraus, so weit Sie können. Beklagen Sie sich dann darüber, dass Sie einen Bauch bekommen haben.
  4. Gehen Sie unter die Dusche. Suchen Sie den Waschlappen für das Gesicht, den Waschlappen für die Arme, den Waschlappen für die Beine, den Dusch-Schwamm und den Bimsstein.
  5. Waschen Sie Ihre Haare ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.
  6. Waschen Sie Ihre Haare erneut ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.
  7. Benutzen Sie die Haarspülung auf der Basis von Jojoba-Öl und getrockneten Biber-Genitalien. Lassen Sie die Haarspülung 15 Minuten einwirken.
  8. Schrubben Sie Ihr Gesicht mit einer Maske aus Eiern, gemischt mit Aprikosenmus. Schrubben Sie 10 Minuten, bis Sie fühlen, dass Ihre Haut gereizt ist.
  9. Waschen Sie die Haarspülung aus. Dieser Vorgang muss mindestens 15 Minuten dauern, damit Sie auch sicher sein können, das Ihre Haare gut ausgespült sind.
  10. Rasieren Sie sich unter den Achseln und Ihre Beine. Denken Sie darüber nach, sich auch die Bikinizone zu rasieren, entschließen sich aber doch dazu, dies mit Wachs zu tun.
  11. Schreien Sie so laut es geht, wenn Ihr Mann oder Ihr Freund die Klospülung betätigt oder sonst irgendwo Wasser laufen lässt.
  12. Drehen Sie den Wasserhahn der Dusche zu.
  13. Trocknen Sie alle nassen Oberflächen der Dusche mit einem Schwamm. Sprühen Sie ein Anti-Schimmel Spray auf die Dichtungen der Duschwanne.
  14. Steigen Sie aus der Dusche. Trocknen Sie sich mit einem Badetuch ab, das 2x so groß ist wie Deutschland. Packen Sie Ihre Haare in ein zweites Handtuch.
  15. Untersuchen Sie jede Stelle Ihres Körpers nach Pickeln. Drücken Sie diese mit Ihren Fingernägeln oder gegebenenfalls mit Hilfe einer Pinzette aus.
  16. Gehen Sie in Ihr Zimmer zurück, dick eingepackt in Ihren Bademantel und mit dem Handtuch auf dem Kopf.
  17. Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen Sie in Ihr Zimmer, wo Sie sich einschließen und 1 ½ Stunden damit verbringen, sich frische Kleider anzuziehen.

DUSCHEN WIE EIN MANN

  1. Setzen Sie sich auf Ihr Bett, ziehen Sie Ihre Kleider aus und werfen Sie sie auf einen Haufen.
  2. Gehen Sie splitterfasernackt ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, vergessen Sie nicht, Ihr Becken auf einladende Art zu bewegen, um Ihr zu zeigen, dass Sie stolz auf Ihr Teil sind.
  3. Betrachten Sie Ihre umwerfende männliche Silhouette im Badezimmerspiegel und ziehen Sie Ihren Bauch ein, um zu sehen, ob Sie Bauchmuskeln haben (natürlich haben Sie keine). Bewundern Sie die Größe Ihres Penis, kratzen Sie Ihre Genitalien und riechen Sie ein letztes Mal Ihren herben, männlichen Duft, indem Sie an Ihren Fingern schnüffeln.
  4. Gehen Sie unter die Dusche.
  5. Suchen Sie keinen Waschlappen (Sie benutzen nämlich keinen).
  6. Waschen Sie Ihr Gesicht.
  7. Waschen Sie sich unter den Achseln.
  8. Furzen Sie lautstark und freuen Sie sich über die tolle Resonanz in Ihrer Duschkabine.
  9. Waschen Sie sich Ihre Genitalien und die Partie drumherum.
  10. Waschen Sie sich den Hintern, nicht ohne dabei Schamhaare von Ihrem Hinterteil an der Seife zu lassen.
  11. Nehmen Sie irgendein Shampoo und waschen Sie sich die Haare.
  12. Öffnen Sie den Duschvorhang und betrachten Sie sich mit dem Schaum im Haar im Spiegel. Ziehen Sie anschließend den Duschvorhang wieder zu.
  13. Vergessen Sie nicht, zu pinkeln.
  14. Spülen Sie sich ab.
  15. Steigen Sie aus der Dusche. Übersehen Sie das Wasser, das sich auf dem Badezimmerboden ausgebreitet hat, weil Sie den Duschvorhang nicht ganz zugezogen haben.
  16. Trocknen Sie sich flüchtig ab. Natürlich lassen Sie den nassen Duschvorhang auf den Boden vor statt in der Dusche abtropfen.
  17. Betrachten Sie sich im Spiegel. Spannen Sie Ihre Muskeln an, ziehen Sie Ihren Bauch ein und bewundern Sie die enorme Größe Ihres Penis etc.
  18. Spülen Sie die Duschwanne nicht aus.
  19. Lassen Sie die Heizung und das Licht im Badezimmer an.
  20. Gehen Sie, bekleidet nur mit einem Handtuch um die Hüften, zu Ihrem Kleiderhaufen in Ihrem Zimmer zurück. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, öffnen Sie das Handtuch, zeigen Sie Ihr Ihren Penis mit einem eleganten Schwung der Hüften, kombiniert mit einem "Wow, hast Du DAS Ding gesehen?".
  21. Werfen Sie das nasse Handtuch auf das Bett. Ziehen Sie innerhalb von zwei Minuten Ihre alten Kleider wieder an.



Verhalten der Geschlechter am Geldautomaten

Männer:

  1. Motor abstellen
  2. Austeigen, In die Sparkasse gehen
  3. Karte reinstecken
  4. Code eingeben
  5. Karte und Geld nehmen und gehen

Frauen:

  1. Ankommen
  2. Make-Up im Rueckspiegel kontrollieren
  3. Motor aus
  4. Schluessel in die Handtasche stecken
  5. Reingehen
  6. Karte in der Handtasche suchen
  7. Karte reinstecken
  8. In der Handtasche nach der OB-Packung suchen, auf der der Code notiert ist
  9. Code eingeben
  10. Einige Minuten die Bedienungsanweisung studieren
  11. "Abbruch" druecken
  12. Code wieder eingeben
  13. Kontostand pruefen
  14. Briefumschlag in der Handtasche suchen
  15. Stift in der Handtasche suchen
  16. Kontostand auf dem Briefumschlag notieren
  17. Bedienungsanleitung studieren
  18. Geld ziehen
  19. Ins Auto steigen
  20. Make-Up kontrollieren
  21. Schluessel suchen
  22. Motor anlassen
  23. Make-Up kontrollieren
  24. Losfahren
  25. Anhalten
  26. Umkehren
  27. Aussteigen
  28. Karte aus dem Automat nehmen
  29. Einsteigen
  30. Karte in die Brieftasche stecken
  31. Quittung wegstecken
  32. Geldentnahme notieren
  33. In der Handtasche Platz fuer die Brieftasche machen
  34. Make-Up kontrollieren
  35. Losfahren
  36. Fuenf Kilometer weit fahren
  37. Handbremse loesen

70 Gründe, weshalb es wundervoll ist, ein Mann zu sein

  1. Telefongespräche dauern 30 Sekunden.
  2. In Spielfilmen sind Nackte fast immer weiblich.
  3. Du hast Kenntnisse über Autos und Panzer.
  4. 5-Tage-Urlaube benötigen nur einen Koffer.
  5. Sonntags Fußball.
  6. Du mußt nicht das Sexualleben deiner Freunde beraten.
  7. Die Schlangen vor den Klos sind um 80% kleiner.
  8. Den alten Freunden ist es egal, ob du zu- oder abgenommen hast.
  9. Beim Friseur wirst du nicht beklaut.
  10. Wenn du durch Programme zappst mußt du nicht jedesmal anhalten wenn du jemand weinen siehst.
  11. Dein Hintern ist kein Faktor bei Vorstellungsgesprächen.
  12. Alle deine Orgasmen sind echt.
  13. Ein Bierbauch macht dich nicht unsichtbar für das andere Geschlecht.
  14. Du brauchst keine Tasche voller unnützem Zeug mit dir rumschleppen.
  15. Du brauchst dir nicht den Rock festzuhalten jedesmal wenn du eine Treppe in der Öffentlichkeit hinaufgehst.
  16. Brauchst nicht in Gruppen aufs Klo gehen.
  17. Dein Nachname bleibt.
  18. Kannst das Hotelbett ungemacht verlassen.
  19. Wenn deine Arbeit kritisiert wird, denkst du nicht daß alle Welt dich heimlich haßt.
  20. Man schenkt dir mehr Glaubwürdigkeit für den kleinsten Akt von Intelligenz.
  21. Brauchst nicht das Klo zu putzen.
  22. Du kannst geduscht und fertig sein in 10 Minuten.
  23. Beim Sex brauchst du dich niemals um deinen Ruf zu beunruhigen.
  24. Hochzeitspläne erledigen sich von alleine.
  25. Wenn dich jemand nicht irgendwohin einlädt kann es trotzdem noch dein Freund sein.
  26. Deine Unterwäsche kostet 15,- DM im Dreierpack.
  27. Keiner deiner Arbeitskollegen besitzt die Fähigkeit dich zum Weinen zu bringen.
  28. Du brauchst dich nicht halsabwärts rasieren.
  29. Wenn du 34 bist und ledig macht das keinem was aus.
  30. Kannst an einem Pinkelwettbewerb teilnehmen.
  31. Alles in deinem Gesicht behält die gleiche Farbe.
  32. Du kannst Präsident werden.
  33. Kannst in aller Ruhe eine Rundfahrt im Auto genießen.
  34. Blumen bringen alles wieder in Ordnung.
  35. Niemals mußt du dich über die Gefühle anderer beunruhigen.
  36. Denkst an Sex 90 % der Zeit nach dem Aufstehen.
  37. Kannst ein weißes T-Shirt an einem Ort mit viel spritzendem Wasser anhaben.
  38. Drei Paar Schuhe sind mehr als genug.
  39. Kannst alles sagen ohne dir Gedanken zu machen, was die Leute denken.
  40. "Spielen" vor dem Sex ist optional.
  41. Luis Miguel, Tom Cruise und andere existieren in deinem Universum nicht.
  42. Du kannst dein T-Shirt ausziehen wenn es heiß ist.
  43. Du brauchst deine Wohnung nicht jedesmal zu putzen wenn jemand zu Besuch kommt.
  44. Die Mechaniker lügen dich nicht an.
  45. Es interessiert dich nicht die Bohne wenn jemand deinen neuen Haarschnitt bemerkt oder nicht.
  46. Kannst mit einem Freund stundenlang ohne ein Wort zu sagen fernsehen ohne zu denken "er ist sauer auf mich".
  47. Ein einziger Gemütszustand während der ganzen Zeit.
  48. Kannst Clint Eastwood bewundern ohne am Hungertuch zu nagen, um ihn ähnlich zu sehen.
  49. Brauchst nicht auf ein anderes Klo zu gehen, weil "dieses sehr schmutzig ist".
  50. Kennst wenigstens 20 Formen ein Bier zu öffnen.
  51. Kannst dich mit geöffneten Beinen setzen ohne darüber nachzudenken was du gerade anhast.
  52. Für die gleiche Arbeit... mehr Geld.
  53. Graues Haar und Falten bleiben.
  54. Hochzeitskleid: 2500.- DM; geliehener Anzug: 150.- DM
  55. Es beunruhigt dich nicht, wenn jemand hinter Deinem Rücken spricht.
  56. Es gibt immer ein Spiel im Fernsehen.
  57. Naschst nicht am Dessert anderer Leute.
  58. Die Fernbedienung gehört nur dir.
  59. Die Leute schauen dir nie in den Ausschnitt wenn sie mit Dir sprechen.
  60. Kannst einen Freund besuchen ohne ihm ein Geschenk mitbringen zu müssen.
  61. Kannst Kondome kaufen, ohne daß der Angestellte sich Dir nackt vorstellt.
  62. Wenn Du einen Freund nicht anrufst, obwohl du ihm gesagt hast, du würdest es tun, sagt er nicht deinen Freunden, daß du dich verändert hättest.
  63. Wenn jemand auf einer Party mit deinem Pullover erscheint, kannst du noch sein Freund werden.
  64. Niemals läßt du dir eine sexuelle Erfahrung entgehen weil "Du nicht willst".
  65. Du denkst die Idee einem Hund einen Tritt zu geben ist großartig.
  66. Neue Schuhe tun Deinen Füßen überhaupt nichts an.
  67. Pornofilme sind für dich gemacht.
  68. Du brauchst dich nicht an Geburtstage und Jahrestage erinnern.
  69. Daß dir eine Person nicht sympathisch ist, heißt nicht, daß es dir nicht gefallen würde guten Sex mit ihr zu haben.
  70. Mit 400 Mio. Spermien pro Schuß könntest du die Weltbevölkerung verdoppeln, zumindest in der Theorie.

 

Warum Kaffee besser als Frauen ist

  1. Du mußt keine Sahne in Deinen Kaffee tun, damit er gut schmeckt.
  2. Ein Kaffee beklagt sich nicht, wenn Du Magermilch hineintust.
  3. Eine Tasse Kaffee am Morgen sieht gut aus.
  4. Du schläfst nach einen Tasse Kaffee nicht ein.
  5. Kaffee kann beliebig oft nachgefüllt werden.
  6. Kaffee ist billiger.
  7. Du wirst nicht eingesperrt, wenn Du um 3 Uhr nachts Kaffee bestellst.
  8. Kaffee wird nie knapp.
  9. Am nächsten Morgen hat Dich der Kaffee von gestern verlassen ;-)
  10. Du kannst schwarzen Kaffee auch bei Deinen Eltern trinken.
  11. Du kannst den Kaffe so süß machen, wie Du willst.
  12. Du kannst während dem Kaffeetrinken auch rauchen.
  13. Du kannst eine Zigarette in einer Kaffeetasse ausmachen.
  14. Kaffee riecht und schmeckt gut.
  15. Du mußt keinen Essig in Deinen Kaffee tun. [???]
  16. Wenn Deine Kaffeetasse rinnt, kannst Du das mit einem Papiertuch wegwischen.
  17. Du kannst immer frischen Kaffee bekommen.
  18. Du kannst die Kaffeemaschine anwerfen, hinausgehen, und wenn Du zurückkommst, ist der Kaffee heiß.
  19. In Polizeiwachen wird Kaffee angeboten.
  20. Einen schlechten Kaffee kannst Du problemlos wegwerfen.
  21. Kaffee geht gut 'runter.
  22. Wenn Du Schokolade in den Kaffee tust nimmst Du nicht zu.
  23. Egal wie fertig Du bist, Du kannst immer einen Kaffee haben.
  24. Eine große oder eine kleine Tasse? Egal.
  25. Kaffee labert Dich nicht zu.
  26. Kaffeeflecken sind leicht zu entfernen.
  27. Dem Kaffee ist es egal, wenn Du Sachen hineintunkst.
  28. Dem Kaffee ist Deine Stimmung egal.
  29. Kaffee ist in weniger als 15 Minuten fertig.
  30. Kaffee wird nicht schwanger, wenn Du Sahne hineintust.
  31. Kaffee geht den Dingen nicht auf den Grund.
  32. Wenn der Kaffee schlecht ist kannst Du es noch mal besser machen.
  33. Kaffee ist an allen Tagen gut.
  34. Alten Kaffee kannst Du wegwerfen.
  35. Wenn Du Kaffee getrunken hast, hast Du keine Haare im Mund.
  36. Kaffee braucht nicht die Hälfte Deines Bettes.
  37. Dem Kaffee ist es egal, wenn Du um 03 Uhr einen aufbrühst.
  38. Instantkaffee!
  39. Du kannst eine intelligente Konversation mit Deinem Kaffee führen.
  40. Dein Kaffee ist nicht eifersüchtig auf eine größere Tasse.

40 Gründe, warum eine Salatgurke besser ist als ein Mann

  • Die durchschnittliche Länge beträgt 25 cm.
  • Salatgurken bleiben eine ganze Woche hart.
  • Eine Salatgurke würde Dir niemals erzählen, daß Größe gar nicht zählt.
  • Salatgurken sind niemals zu erregt.
  • Du kannst eine Salatgurke im Supermarkt zunächst betasten, um festzustellen, wie hart sie ist, bevor sie mit nach Hause genommen wird.
  • Eine Salatgurke akzeptiert auch, daß Du am Morgen Deine Ruhe haben willst.
  • Mit einer Salatgurke kannst Du auch ins Kino gehen.
  • Eine Salatgurke wird niemals fragen: "Bin ich der Erste?"
  • Eine Salatgurke wird niemals fragen: "Bin ich der Beste?"
  • Eine Salatgurke würde niemals anderen Salatgurken erzählen, daß Du keine Jungfrau mehr bist.
  • Eine Salatgurke würde Dich niemals zwingen, Reizwäsche zu tragen oder mit Stiefeln ins Bett zu gehen.
  • Du kannst so viele Salatgurken haben, wie Du willst.
  • Du kannst die Salatgurke essen, wenn Du willst.
  • Eine Salatgurke ist niemals eifersüchtig auf Deinen Gynäkologen, Masseur oder Friseur.
  • Salatgurken fangen nicht an, über Dinge zu reden, die sie nicht verstehen.
  • Eine Salatgurke würde Dir niemals eine Szene machen, wenn Du noch andere Salatgurken im Kühlschrank hast.
  • Egal wie alt Du bist, Du kannst immer eine frische Salatgurke haben.
  • Eine Salatgurke interessiert's nicht, welche Zeit es im Monat ist.
  • Einer Salatgurke müßtest Du niemals vorheulen, daß es Dir leid tut.
  • Salatgurken hinterlassen keine Brandflecken, schlafen nicht auf Deiner Brust ein und sabbern nicht auf Dein Kissen.
  • Salatgurken können die ganze Nacht aufbleiben, und Du brauchst nicht im Nassen zu schlafen.
  • Eine Salatgurke würde Dich nie in Sorge zurücklassen.
  • Salatgurken nehmen niemals Deine Telefongespräche an oder leihen Dein Auto aus.
  • Salatgurken fressen nicht Deinen Kühlschrank leer oder saufen Deinen Alkohol aus.
  • Salatgurken lassen nicht überall ihre dreckigen Unterhosen liegen.
  • Eine Salatgurke hinterläßt die Klobrille immer so, wie sie war.
  • Eine Salatgurke verläßt Dich nie wegen: einer anderen Frau einem anderen Mann einer anderen Gurke.
  • Du weißt immer, wo Deine Salatgurke war.
  • Du wirst später niemals enttäuscht feststellen müssen, daß Deine Gurke verheiratet ist, kokst, Dich zwar mag, aber Deinen Bruder liebt.
  • Du mußt nicht bis zur Halbzeit warten, um mit Deiner Gurke zu reden.
  • Salatgurken erwarten nie von Dir, eines Tages kleine Salatgurken zu haben.
  • Es ist einfach, eine Salatgurke fallen zu lassen.
  • Eine Salatgurke krümelt nicht in Dein Bett.
  • Salatgurken hinterlassen keinen eigenartigen Geschmack im Mund.
  • Eine Salatgurke kommt nicht spät abends besoffen nach Haus und bringt ihre Freunde mit.
  • Eine Salatgurke klaut Dir nicht die Bettdecke und bleibt trotzdem (wenn Du willst) die ganze Nacht.
  • Eine Salatgurke hinterlässt keine Knutschflecke oder Augenringe.
  • Eine Salatgurke macht dir keine Szene, wenn du mal ohne sie ausgehst (und dann auch noch bis in die frühen Morgenstunden!).
  • Einer Salatgurke mußt du niemals hinterherräumen (ENORM wichtig!!!!)
  • Eine Salatgurke labert dich nicht mit blöden Anmachsprüchen voll (wie schon Adam zu Eva im Paradies sagte: "Na, bist du öfter hier?")

Ein Mann hat ein Date mit einem Mädel, und nachdem sie zusammen in einem teuren Lokal gegessen haben, bietet er ihr an, sie nach Hause zu bringen. Sie willigt ein, doch auf dem Weg hält er an einem Parkplatz an und sie beginnen zu fummeln.
Nach einer Weile fasst er ihr unter den Rock, worauf sie sauer wird, denn sie ist noch Jungfrau und daran soll sich nichts ändern. Er schlägt vor, dass sie ihm einen bläst. Wieder wird sie sauer: Ich soll das Teil in den Mund nehmen? Igitt!
Schließlich bettelt er, ob sie ihm wenigstens ´manuell´ einen runterholt. Sie willigt ein, sagt aber dazu, dass sie das noch nie getan hätte und er ihr erklären solle, was sie tun müsse. Er beschreibt: Ganz einfach, erinnere Dich daran, wie Du als kleines Kind mal eine Sprudelflasche geschüttelt und jemanden damit eingesaut hast. Es ist genau das gleiche!
Sie beginnen und sie schrubbt kräftig. Nach einer Weile wirft er den Kopf zurück, er schließt die Augen, Rotz läuft aus seiner Nase und er beginnt ohne Ende zu schwitzen.
Sie wird unsicher und fragt: Was ist? Habe ich was falsch gemacht?
Er schreit nur: Oh Gott, nimm den Daumen runter!...

 

Ein Mann hat sich im Wald verlaufen. Nach 4 Wochen ohne Essen und Bett findet er endlich ein kleines Haus im Wald. Er klopft an und ein kleiner uralter Chinese oeffnet ihm. Der Mann erklaert seine Notlage und der Chinese bietet ihm für die Nacht ein Bett an und bittet ihn, gemeinsam zu Abend zu essen.
Der Chinese stellt jedoch eine Bedingung an die Einladung, seine kleine Enkelin wohnt bei ihm, und er moechte auf keinen Fall, daß irgendein Gast sie auch nur beruehrt. Der Mann nahm die Einladung dankend an und ging auf die etwas wunderliche Bedingung ein.
Da warnte ihn der alte Chinese nochmals, wenn er seine Enkelin auch nur beruehren wuerde, so muesste er einen schrecklichen, dreiteiligen chinesischen Horrortest ueberstehen; der Mann willigte nochmals ein und freute sich auf das Essen und sein Bett.

Beim Abendessen kapierte der Mann, was es mit der seltsamen Drohung auf sich hatte, die kleine Enkelin des alten Chinesen war eine junge Dame und die huebscheste asiatische Perle, die er je gesehen hatte. Waehrend des Essens konnte er seinen Blick nicht von ihr abwenden, und auch sie schien Gefallen an ihm zu haben, moeglicherweise lebte sie schon Jahre allein mit ihrem Grossvater im Wald. Als sich nach dem Essen jeder in sein Zimmer zurueckzog, passierte, was passieren mußte, der Mann hielt es nicht aus und ging in das Zimmer des Maedchens, als er glaubte, der Großvater schliefe schon fest. Er dachte sich, auch wenn er es merken sollte, was ist schon ein Chinesentest gegen eine Nacht mit dieser Frau. Die Nacht war dann tatsächlich auch die schoenste Nacht seines Lebens.

Als er am anderen Morgen in seinem Zimmer aufwachte, hatte er ein beklemmendes Gefühl auf der Brust. Er machte die Augen auf und sah, daß ein großer Stein auf seiner Brust lag, auf dem ein Zettel klebte mit der Aufschrift: ´Erster chinesicher Horrotest: Felsbrocken auf Brust´.
Der Mann dachte sich, der alte Chinese hat es dann wohl doch mitbekommen, aber das Steinchen ist wohl laecherlich. Er nahm den Felsbrocken und warf ihn aus dem Fenster. In diesem Moment sah er, daß auf dem Felsbrocken noch ein zweiter Zettel klebte: ´Zweiter chinesicher Horrortest: Felsbrocken mit Schnur an linkem Hoden angebunden´.
Der Mann bemerkte die Schnur, aber er konnte den Felsbrocken nicht mehr fangen. Geistesgegenwärtig sprang er aus dem Fenster dem Stein hinterher, um das Schlimmste zu verhindern. Nachdem er aus dem Fenster gesprungen und schon im freien Fall war, bemerkte er einen weiteren Zettel an der Hauswand mit der Aufschrift: ´Dritter chinesicher Horrortest: Rechter Hoden mit Schnur an Bettpfosten angebunden´...


107 Gründe, warum ein Bier besser ist als eine Frau

  1. Ein Bier wird nie eifersüchtig, wenn Du ein anderes Bier nimmst.
  2. In einer Bar kannst Du immer ein Bier mitnehmen.
  3. Ein Kater geht weg.
  4. Ein Bier wird nicht verärgert, wenn Du mit einer Fahne nach Hause kommst.
  5. Du brauchst ein Bier nicht zu waschen, bevor es gut schmeckt.
  6. Ein Bier kann man den ganzen Monat lang genießen.
  7. Ein Bier braucht man nicht ausführen und bewirten.
  8. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, bekommst Du immer noch Flaschenpfand.
  9. Ein steriles Bier ist ein gutes Bier.
  10. Du kannst Dir sicher sein, Du bist der erste, der das Bier hat.
  11. Du kannst mehr als ein Bier pro Nacht haben und Dich nicht schuldig fühlen.
  12. Du kannst ein Bier mit Deinen Freunden teilen.
  13. Ein Bier ist immer feucht.
  14. Ein Bier geht schnell runter.
  15. Bierflecken kann man auswaschen.
  16. Ein Bier wartet immer geduldig im Wagen auf Dich.
  17. Wenn ein Bier unten gelandet ist, wirft man es weg.
  18. Ein Bier kommt nie zu spät.
  19. Bieretiketten kann mein einfach von der Flasche abziehen.
  20. Ein Bier hat nie Kopfschmerzen.
  21. Wenn Du ein Bier gut genug trinkst, hast Du immer ein gutes Gefühl im Kopf.
  22. Ein Bier verlangt nicht nach Gleichberechtigung.
  23. Ein Bier kümmert's nicht, wann Du heimkommst.
  24. Biere kommen immer in Sechserpacks...
  25. Man kann ein Bier in aller Öffentlichkeit trinken.
  26. Man kann sich außer Kopfschmerzen nichts anderes von einem Bier einfangen.
  27. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, mußt Du nichts anderes tun als die leere Flasche wegwerfen.
  28. Ein Bier kostet nie mehr als 5 Dollar (Amis... :-) ) und wird dich nie durstig lassen.
  29. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, nimm das nächste.
  30. Du wirst nie Bieretiketten auf der Wange haben...
  31. Bier schaut am Morgen genauso wie am Abend aus.
  32. Ein Bier schaut nicht regelmäßig bei Dir vorbei.
  33. Ein Bier stört es nicht, wenn jemand das Zimmer betritt.
  34. Ein Bier stört es nicht, die Kinder zu wecken.
  35. Ein Bier bekommt keine Krämpfe.
  36. Ein Bier hat keine Mutter.
  37. Ein Bier hat keine Moral.
  38. Ein Bier spielt nicht einmal im Monat verrückt.
  39. Ein Bier hört Dir immer geduldig zu und streitet niemals.
  40. Bieretiketten kommen nicht einmal im Jahr aus der Mode.
  41. Bieretiketten sind im Preis schon mit enthalten.
  42. Bier weint nicht, es blubbert.
  43. Ein Bier hat nie kalte Hände oder Füße.
  44. Ein Bier verlangt nicht nach Gerechtigkeit.
  45. Ein Bier ist nie übergewichtig.
  46. Wenn Du die Biersorte wechselst, brauchst Du kein Unterhalt zu zahlen.
  47. Ein Bier wird nie mit Deiner Kreditkarte abhauen.
  48. Ein Bier hat keinen Rechtsanwalt.
  49. Ein Bier braucht nicht viel Platz im WC.
  50. Ein Bier kann Dir keine Krankheiten wie Herpes zufügen.
  51. Einem Bier kümmert Dein Fahrstil nicht.
  52. Ein Bier wechselt nicht seine Meinung.
  53. Einem Bier kümmert es nicht, ob Du rülpst oder einen fahren läßt.
  54. Ein Bier ärgert Dich nicht.
  55. Ein Bier fragt nicht danach, das Fernsehprogramm zu wechseln.
  56. Ein Bier bringt Dich nicht dazu, Einkaufen zu gehen.
  57. Ein Bier bringt Dich auch nicht dazu, den Müll rauszubringen.
  58. Ein Bier bringt Dich auch nicht dazu, den Rasen zu mähen.
  59. Ein Bier kümmert's nicht, Chuck Norris oder Charles Bronson-Filme zu sehen.
  60. Ein Bier hat man sehr leicht bei der Hand.
  61. Dicke, volle Biere sind umso besser.
  62. Ein Bier sagt nie nein.
  63. In einem Bier kann man sich leicht reinversetzen.
  64. Ein Bier beschwert sich nicht, wenn Du es irgendwohin mitnimmst.
  65. Auf einer Party verschwindet das Bier nicht zusammen mit anderen Bieren.
  66. Ein Bier trägt kein BH.
  67. Ein Bier kümmert's nicht, schmutzig zu werden.
  68. Ein Bier stört sich nicht an Gefühllosigkeit.
  69. Ein Bier verbraucht nicht das gesamte Toilettenpapier.
  70. Ein Bier lebt nicht mit seiner Mutter zusammen.
  71. Ein Bier macht Dich nicht schlapp.
  72. Ein Bier kümmert sich nicht um Manieren.
  73. Ein Bier schreit nicht herum.
  74. Ein Bier kümmert sich nicht um die Fußball-Saison.
  75. Ein Bier schleppt Dich sicher nicht mit zur Kirche.
  76. Ein Bier kann 'Vergaser' sicher besser buchstabieren als eine Frau.
  77. Ein Bier denkt nicht, Fußball sei bescheuert aus wer weiß was für Gründen.
  78. Ein Bier hat oftmals mehr Ahnung von Computer als eine Frau...
  79. Ein Bier wird nicht sauer, wenn Du andere Biere in Deiner Nähe hast.
  80. Ein Bier wird nie behaupten, diese Werbungen mit den Babies sind irgendwie "süß".
  81. Wenn ein Bier ausläuft, riecht es für eine Weile irgendwie gut...
  82. Ein Bier nennt Dich sicher kein sexistisches Schwein, weil Du "Dobermann" statt "Doberperson" sagst.
  83. Ein Bier erhebt kein Geschrei über solche Kleinigkeiten wie einen hochgeklappten Toilettensitz.
  84. Wenn Du ein "5500 ccm V8" in der Nähe eines Bieres erwähnst, denkt es sicher nicht an einer riesigen Büchse Gemüsesaft.
  85. Ein Bier beschwert sich nicht, daß Sicherheitsgurte wehtun.
  86. Ein Bier raucht nicht im Auto.
  87. Ein Bier streitet nicht damit rum, daß es keinen Unterschied darin gäbe, ein unidentifiziertes Flogobjekt im Kriegsgebiet abzuschießen und ein koreanisches Verkehrsflugzeug vom Himmel zu holen.
  88. Ein Bier kauft nie ein Auto mit Automatikgetriebe.
  89. Ein Bier ist immer bereit, das Haus rechtzeitig zur Party zu verlassen.
  90. Ein Bier wartet nicht auf Komplimente.
  91. Einige Biere (St. Pauli Girl) haben super Titten...
  92. Bier schmeckt einfach gut.
  93. Wenn Du ein Bier zuerst nur anschauen und später dann doch austrinken willst, erhebt es sicher kein Geschrei.
  94. Selbst ein eiskaltes Bier wird Dich gewähren lassen.
  95. Ein Bier wird Dich nie dazu bringen, vom Einkaufen ein paar Tampons mitzubringen.
  96. Ein Bier kümmert es nicht, daß Du liegst, wenn Du gerade den "Penthouse" nach Deiner Aussage "nur wegen der Artikel" liest.
  97. Ein Bier sagt nie, Du könntest ins Gefängnis kommen, wenn Du ein Fußballspiel ohne einer ausdrückliche Zustimmung der dafür zuständigen Stellen auf Video aufzeichnest.
  98. Ein Bier würde nie Deinen Wagen mit dem schlechtesten Benzin volltanken mit der Begründung, daß man dadurch die paar Pfennige spart.
  99. Ein Bier wird Dich nie dazu bringen, einen schwedischen Film zu sehen.
  100. Ein Bier bringt Dich nicht dazu, irgendetwas Vegetarisches zu essen, das einfach abscheulich schmeckt.
  101. Ein Bier wird nie den Satz benutzen: "Iß - es ist sehr gesund." (Gerade dieser Satz verdirbt so manchen den Appetit)
  102. Bist Du mit einem Bier fertig, macht der Gedanke an ein anderes Bier Dich nicht krank.
  103. Ein Bier lügt nie.
  104. Ein Bier geht nicht fremd.
  105. Ein Bier kann kein Unfall mit Deinem Wagen machen.
  106. Bei einem Bier weiß man vorher auf den Pfennig genau, was es kosten wird.
  107. Einem Bier kümmert es nicht, wenn Du die ganze Nacht am Computer verbringst.
     

DUSCHEN WIE EINE FRAU

  1. Zieh die Kleider aus und lege sie in den Wäschekorb. Trenne nach heller und bunter Wäsche.
  2. Geh' zum Bad im Morgenmantel. Wenn Dir Dein Partner begegnet, zeige ganz unauffällig Deine Beine.
  3. Stell Dich vor den Spiegel, streck' den Bauch raus, taste Deine Hüften ab und stoße kleine spitze Jammerschreie darüber aus, daß Du schon wieder dicker geworden bist.
  4. Geh' in die Duschkabine. Schau nach, ob ein Waschlappen, eine Massagebürste und ein Schwamm vorhanden ist.
  5. Wasche Deine Haare mit einem Shampoo gegen strapaziertes Haar und einem für glänzendes Haar. Danach mit einer Spülung.
  6. Wasche Dein Gesicht mit einem ph-neutralen Waschgel. Massiere danach 10 Minuten lang eine Peeling-Creme ein. Spüle das Peeling 5 Minuten lang ab.
  7. Nimm für den Körper ein ph-neutrales Duschgel, dusche Dich, reibe Dich mit Nußöl ein, dusche Dich.
  8. Rasiere die Achselhöhlen und die Beine. Überlege, ob Du auch den "Bikini-Bereich" rasieren sollst, entscheide Dich dann für Wachs.
  9. Schrei laut auf, wenn Dein Freund es dazwischen nicht mehr aushält, die Wasserspülung betätigt und aus der Dusche kaltes Wasser für einen Moment kommt.
  10. Dreh' die Wasserhähne zu.
  11. Reibe an allen Oberflächen das Wasser ab, damit kein Schimmel entsteht.
  12. Verlaß' die Duschkabine. Trockene Dich mit einem weichen Handtuch ab. Hülle Dein Haar in ein besonders saugfähiges Handtuch.
  13. Untersuche Deinen Körper nach jeder Art von Pickel.
  14. Reibe Deinen Körper mit einer Body-Lotion ein, trage eine Tagescreme auf und nimm eine Handcreme.
  15. Geh' im Bademantel zurück ins Schlafzimmer. Wenn Du Deinem Freund begegnest, frag' ihn, warum er noch nicht fertig ist.


DUSCHEN WIE EIN MANN

  1. Zieh' Deine Kleider aus und lege sie auf einen Haufen auf den Boden.
  2. Geh' nackt zum Badezimmer. Wenn Dir Deine Freundin begegnet, erschreck sie mit einem lauten "Wuuuh!" und tu' so, als wolltest Du Dich auf sie stürzen.
  3. Sieh' Dich im Spiegel an, zieh' Deinen Bauch ein und stoße ein zufriedenes Grunzen aus.
  4. Geh' in die Duschkabine, stell' das Wasser an, greif' Dir irgendein Stück Seife, reibe damit über die notwendigsten Stellen.
  5. Singe oder grunze bei dieser Tätigkeit laut.
  6. Nimm irgendwas Flüssiges, um die Haare zu waschen.
  7. Stell das Wasser ab, stell Dich wieder vor den Spiegel, fluche über die Pfützen auf dem Boden.
  8. Schnapp' Dir irgendein Handtuch, trockene die Stellen ab, wo Dir kühl ist und wirf es auf den Boden.
  9. Verlasse das Badezimmer, schau' dich nach Deiner Freundin um, wenn Du sie nicht findest, geh' in das Schlafzimmer und zieh' Dich an.

Duschen

 


Warum Männer besser alleine schlafen

(von Elke's Seiten)

Vorab eine kleine Geschichte aus meinem eigenen Leben, um die nachfolgende Beschreibung zu relativieren. Ich schlafe nachts wie ein Stein. Kein Geräusch dieser Welt stört mich in meinem komaähnlichen Schlaf. Und auch das für meinen Nachbarn zu laute Geräusch des Weckers beeindruckt mich nicht wirklich. Außer die Geräusche in jener Nacht... Ich wachte an den Klängen eines Kinderliedes auf, das mir wohlbekannt war. Der Mann, der mit mir das Bett teilte, sang - weil er nicht einschlafen konnte - morgens und halb fünf: "Hey Pippi Langstrumpf, falleri fallera faller....."

Man(n) kann es auch übertreiben ...


Mal abgesehen vom Sex - Frauen nerven im Bett

Wenn ich von der Erotik einmal absehe, haben mir Frauen im Bett nichts als Ärger eingebracht. Mit Wehmut denke ich manchmal an die Teenagerzeiten zurück, in denen ich entweder allein und entspannt die Nachtruhe genoß oder nur vorübergehend mit einer Frau das Bett aufsuchte. Die Probleme fingen erst so mit Anfang zwanzig an, als man das Nachtlager "wie Mann und Frau" teilte, sprich: vom Einschlafen bis zum Aufstehen. Und da muß ich eine ganz bittere Bilanz ziehen.
Nächte des Grauens ist noch untertrieben. Am Tage durchaus abgeklärte, zupackende und moderne Frauen mutieren angesichts von Federkern und Daune ausnahmslos zu verwöhnten, lebensuntüchtigen, egoistischen Zicken, wie ich jetzt an einigen Beispielen schlüssig beweisen werde.
Beginnen wir mit dem unerfreulichen Thema "Mücken". Vorweg muß ich sagen, daß ich im Sommer grundsätzlich ganz gern neben einer Frau liege, weil ich dann von Stechmücken verschont bleibe. Die stürzen sich immer auf meine Partnerin. Das ist bitter, tut mir persönlich auch wirklich leid, ist aber noch lange kein Grund, mich grob wach zu jammern: "Ich bin völlig zerstochen." Mit einer Stimme, im Grenzbereich zwischen Hysterie und Nervenzusammenbruch moduliert. Der Auftrag an mich, den männlichen "Sicherheitsbeamten" ist klar: "Steh auf und geh Mücken jagen". Ich weiß nicht, warum Frauen selbst keine Mücken jagen, warum sie im Bett liegend den Späher machen, auf schwarze Punkte an der Decke deuten und "Da!" rufen. Ich weiß vor allem nicht, warum ich immer wieder gähnend, mit zerzaustem Haar und einer zusammengerollten Zeitung auf der Matratze stehe und auf Zuruf Tiere totschlage.
Nun zum Thema: wie schlafe ich normalerweise? Am liebsten in der Löffelstellung. Ich liebe diese Schlafposition, weil sie mich in dem Grundvertrauen in die Richtigkeit meines Daseins bestärkt. Nun gibt es aber zahlreiche Frauen, die sich anfangs sehr anschmiegsam geben und leidenschaftlich "löffeln", sich aber, wenn es um die endgültige Schlafposition geht, als sehr hartleibig erweisen. Sie stoßen sich mit der einen Hand von mir los, ergreifen mit der anderen Hand die eigene Bettdecke und verteidigen dieses Refugium mit erbitterter Gegenwehr. Und ich muß geduldig warten, bis die "Meine Decke gehört mir"- Autistin endlich in den Schlaf gesunken ist, und ich beginnen kann, vorsichtig robbend verlorenes Terrain zurückzugewinnen.
Wenn ich dann, nunmehr halbherzig löffelnd, in tiefen Schlaf gesunken bin, kommt häufig schnell die nächste Gemeinheit. Ein brutaler Stoß, meist mit dem Ellbogen ausgeführt, trifft mich in die Seite. Ich schrecke hoch und höre eine schneidende Stimme: "Du schnarchst." So was würde ich nie tun. Ich finde es bezaubernd, wenn sie im Schlaf redet oder ein bißchen vor sich hinblubbert. Nie würde ich mit dem Ellbogen stoßen. Aber Frauen ist es ja egal, ob man frühmorgens einen wichtigen Termin hat. Nach der Tat sinken sie umgehend wieder in den Tiefschlaf, und ich liege mit tellergroßen Augen in der Dunkelheit und finde keine Ruhe.
Grauenhaft ist auch eine andere Variante der körperlichen Attacke. Da liegt man wohlig unter seiner Decke und ist am Wegnicken - und dann kommen sie: kalt, eiskalt. Gefrorene Frauenfüße schieben sich langsam und unaufhaltsam zwischen die männlichen Schenkel. Dort sollen sie gewärmt werden. Der Mann zuckt zurück, windet sich, versucht die Flucht, aber die weichen Gletscher unter der Decke sind stärker. Alle Frauen haben kalte Füße! Alle! Und sie kennen kein Erbarmen. Stumm, aber fordernd kommen sie in der Nacht gekrochen und saugen Körperwärme im Gigawatt-Bereich ab. Schrecklich!
Manchmal geben sie aber auch dann keine Ruhe, wenn man ihre Permafrost-Füße enteist, das Schnarchen eingestellt und dem Löffeln entsagt hat. Denn dann haben sie was gehört. "Da ist doch jemand", raunen sie, "Da hat doch was geknackt" oder "Hörst du diese komischen Geräusche?" Die Botschaft ist erneut glasklar: Mann, pack dir einen hölzernen Kleiderbügel oder sonst eine behelfsmäßige Waffe, wag dich in die dunkle Wohnung und vertreib den Einbrecher, so du einen findest. Klar, daß jeder Mann dem tief verwurzelten Instinkt zum Schutze der Sippe folgt und in Socken und Unterhosen wie ein Depp im Dunklen umherstolpert. Um dann frierend und unverrichteter Dinge wieder zur (natürlich tief schlafenden) Partnerin zurückzukehren.
Wer meint, mit dem Morgengrauen sei der Ärger ausgestanden, irrt. Wie in einem Horrorfilm, der scheinbar seinen gruseligen Höhepunkt erreicht hat und dann noch mal entsetzlich zuschlägt. Die Rede ist von unterschiedlichen Schlaf- und Wachrhythmen. Ich arbeite eben bis in die frühen Morgenstunden und stehe folgerichtig nicht gerade mit den Hühnern auf. Kein Problem für den Alleinschläfer. Was aber soll ich mit einer Frau machen, die morgens um sieben kerzengerade nachfedernd im Bett sitzt, Langeweile hat, sich laut und vernehmlich reckt, gähnt,
räuspert, aufdringlichen Körperkontakt sucht und am Ende gar flüssige Konversation fordert? (...)
Nachdem ich blutsaugende Insekten zur Strecke brachte, zum Dank dafür Ellbogen-Checks kassierte und unter die eigene kalte Bettdecke verbannt wurde, nach alldem reichte es mir irgendwann. Und zwar richtig.
Eines frühen Morgens wurde ich durch die Frage "Kannst du auch nicht mehr schlafen?" geweckt und herrschte die Frau neben mir rüde an: "Halt die Klappe und mach Tee!" Kurz danach fiel die Wohnungstür krachend ins Schloß, und ich mußte mir den Tee selbst machen. Gibt es keine Hoffnung?
Doch, die gibt es. Ich habe - nun ja - jemanden kennengelernt. Und die ist anders! Sie ist anschmiegsam und kuschelt exzessiv. Ich darf in ihrer Gegenwart ausgiebig schnarchen. Wenn sie Geräusche hört, schaut sie selber nach dem Rechten. Mücken bringt sie mit geschickten Schlägen eigenhändig zur Strecke, und sie hat niemals kalte Füße. Gut, sie ist vielleicht ein bißchen verspielt.
Aber welche Katze ist das nicht?


Eine Gegendarstellung von Elke (einer Namensgenossin) zu "Warum Männer besser alleine schlafen":

So verzerrt kann ich diese Beschreibung maskuliner Leiden in Sachen Bettgeschichten ja wohl auf keinen Fall stehen lassen. Vielmehr ist es doch immer so, daß Frauen die Leidtragenden sind, wenn es in und ums Bett geht! Und nicht nur dort, aber beschränken wir uns der Einfachheit halber auf dieses Gebiet.

Ein ganz wichtiger Punkt: Körperhygiene. Ich kenne etliche Vertreter der männlichen Spezies, die mit dem Buchstabieren dieses Wortes schon einige Schwierigkeiten haben, von der praktischen Anwendung mal ganz zu schweigen. Denen erscheint es als Zumutung, sich vor dem Schlafengehen (und manches mal nicht nur dann) zu waschen und auch die Erfindung der Zahnbürste bzw. des Deos oder Aftershaves ging spurlos an ihnen vorüber. Frauen ist es natürlich peinlich, einen (erwachsenen!!!) Mann auf solche Selbstverständlichkeiten hinweisen zu müssen - schließlich ist Frau ja nicht seine MUTTER – und so versucht Frau es zunächst mit demonstrativer Vorbildhaltung (nur dadurch entstand das Klischee, Frauen würden im Bad mehr Zeit brauchen als Männer) die Situation diskret zu entschärfen, ein hoffnungsloses Unterfangen – wer männliche Begriffsstutzigkeit kennt, weiß das. Da trekken die Jungs im strömenden Regen nach Alaska, paddeln in Fässern die Niagarafälle hinunter und durchschwimmen als Iron-Man eiskalte Fluten – aber in zivilisierter Umgebung ergreift Sie plötzlich eine unergründliche Angst vor jedem Tropfen Wasser, vor allem, wenn der reinigend wirkend könnte!

Auch die betont muntere Bemerkung: "Schatz, ich hab‘ Deine Zahnbürste gegen eine neue ausgetauscht" (die alte hatte ohnehin kaum noch Borsten, jedoch keineswegs vom Zähneputzen wie Frau anhand ihres desolaten Zustandes zu vermuten wagt, eher vom Reinigen schwer zugänglicher Stellen an Motorradketten oder Getriebe-Teilen) erzeugt ebensowenig Reaktion in die richtige Richtung wie das liebevoll-ins-Gesicht-Wuscheln des frischen Handtuches.

Nun denn, Frauen können ja angeblich nicht logisch denken und das ist in diesem Falle ganz gut so. Die Logik würde nämlich vorsehen, daß man(n) dann eben ungewaschen ins Bett geht – Rotweinfahne, 5-Tages-Slip und Stinkesocken (auf denen er dann später ja die Einbrecher verstinken – äh, verjagen – wird) inklusive.

Doch Frauen manchen die (angebliche) mangelnde Logik mit Einfallsreichtum wett. Der Spruch "Liebling, ich hab‘ Dir ein Bad eingelassen." hätte lediglich den entsetzten Aufschrei: "Was? Ist schon wieder Weihnachten." – eine offenbar nicht auszumerzende Kindheitsprägung – oder auch die Version: "Bist Du wahnsinnig, wer soll die Wasserrechnung bezahlen?" – zur Folge, dies ist aus leidvoller Erfahrung bekannt.

Die einzige Möglichkeit, den Jungen sauber zu kriegen, bevor seine Dreckkruste auf frischen Laken zerbröselt ist das Angebot einer gemeinsamen Dusche. Die Betonung liegt auf "gemeinsam", das ist nämlich das Schlüsselwort. Unter gemeinsamer Dusche stellt sich Mann natürlich nicht die wohltuende Reinigung des Körpers vor, sondern eine der begehrteren Versionen des Beischlafes. Aber, meine Damen (und Herren): auch unter der Dusche kann Frau einen plötzlichen Migräneanfall bekommen......Allerdings sollte Frau dabei auf das Timing achten, verfrühter Einsatz hat manches mal zur Folge, daß der Partner stinkend – weil noch nicht vom Wasserstrahl erreicht und natürlich auch "stinkig" weil......siehe Beischlaf/Migräne.

Irgendwann hat Frau es dann doch geschafft, leidlich sauber und mit Hilfe blitzschnellen Versteckens der (lang) getragenen Wäsche dazu genötigt, frische Sachen anzulegen, befindet Mann sich mit Frau im Bett.

Die körperliche Reinigung – ich gebe es zu – hat nun einen entscheidenden Nachteil für den Mann. Die Mücken (hierbei muß ich erwähnen, daß nur die Weibchen stechen, weil sie das menschliche Blut für die Eiablage benötigen) konzentrieren sich nun, da nicht mehr durch ohnmachtsverursachende Ausdünstungen abgehalten, fast ausschließlich auf den Mann. Dies hat in kürzester Zeit wildes Umsichschlagen zur Folge, so daß Frau nur zwei Möglichkeiten hat, nicht am Morgen wie das mißhandelte Opfer eines durchgedrehten Gewalttäters auszusehen:

*** sie mimt die Hilflose und jammert "Ich bin völlig zerstochen", darauf hoffend, daß dieser Appell an den männlichen Jagdtrieb das sofortige Verlassen des Bettes und Aufnahme der Mückentötung bewirkt. So hat sie, wenn schon keinen Schlaf wenigstens etwas Unterhaltung, da die Trefferquote der Männer bei Objekten unter 10-Quadratmeter-Größe bekanntlich stark nachläßt und die Anzahl der Fehlschläge proportional zur Anzahl der unterdrückt hervorgestoßenen Flüche steigt.

*** sie schnappt sich ihre Bettdecke, wickelt sich zwecks "Stoßdämpfung" darin ein und versucht zu schlafen. Verständlich, daß sie diese hautrettende Schutzschicht nicht kampflos wieder hergeben wird......
Doch der weiblichen Leiden noch nicht genug. Die Mücken sind erlegt, nicht zuletzt durch die (mitleidige) aktive Mithilfe der Frau und eigentlich stünde dem friedlichen In-den-Schlaf-sinken nichts mehr entgegen.

Frau hat es auch schon beinahe geschafft, ins selige Reich der Träume hinüber zu gleiten. Mann ist bereits dort, denn plötzlich, mit der unerwarteten Heftigkeit eines sibirischen Schneesturms ertönt ein Geräusch, welches den röhrenden Ruf eines brünftigen Platzhirsches locker übertönen würde: ER SCHNARCHT!!! Und an dieser Stelle möchte ich es mal ganz klar sagen: ES IST KEIN WUNDER, WENN FRAU BEI SO EINEM SCHOCKERLEBNIS KALTE FÜSSE BEKOMMT!!!!!

Und als Verursacher derselben soll Mann natürlich auch was davon haben oder wenigstens für Abhilfe sorgen, zumal er als eingefleischter Socken-im-Bett-Träger (gibt es etwas Lächerlicheres als einen nackten Mann mit Socken an den Füßen?) dieses unangenehme Frösteln gar nicht nachempfinden kann. Die körperliche Wärmeforderung der Frau gegenüber dem Mann ist zudem erwiesenermaßen die einzige Möglichkeit, ihn von weiteren "Schnarchattacken" abzuhalten, daß zärtliche Ellbogenstupse nichts helfen, kann jede Frau bestätigen, die jemals neben einem Schnarcher die Nacht durchwacht hat.

Das Thema (vermeintliche) Einbrecher:
Nun, ich für meinen Teil erlege mir meine Einbrecher immer noch selber. Hat es sich doch oft genug herausgestellt, daß Mann selbst bei besorgniserregenden Geräuschen á la zersplitternde Fensterscheibe oder Poltergeräuschen im Lärmpegelbereich tobender Kinder keinen Anlaß zur Überprüfung der häuslichen Sicherheit sah.

Bei manchen Frauen allerdings, ich gebe es zu, ist das Vernehmen verdächtiger Geräusche entweder ein weiteres Mittel, einen Schnarcher und/oder Mückenwedler aus dem Bett zu bekommen, oder es wird die psychologische Schiene gefahren: inwieweit ist Mann dazu bereit, Leben, Sicherheit und Ehre der Partnerin zu verteidigen. Hohe Durchfallquoten bei diesem Test sind leider bittere Realität.

Die Beschwerde hinsichtlich der weiblichen Frühaufsteher kann ich persönlich leider nicht nachvollziehen. Für mich ist jede Minute vor 9.00 Uhr eigentlich noch viel zu nah an Mitternacht. Und zu Konversation bin ich im Morgen-Grauen (treffender Begriff wie ich finde) schon gar nicht bereit.

Es soll jedoch auch Frauen geben, die zu absolut unchristlichen Zeiten das Bett und sogar das Haus verlassen. Ich habe lange keine Erklärung für dieses Phänomen gefunden, zumal die verschlafenen, leidenden Mienen dieser Geschlechtsgenossinen keineswegs auf Freiwilligkeit schließen ließen.

Bis ich dahinter kam, es kann nur einen Grund geben: zu Hause ist ein Vertreter der männlichen Spezies, welcher aufgrund seiner Eigenschaften (ungewaschen/schnarchend/umsichschlagend/gefühllos etc.) den Aufenthalt im Bett und/oder Haus zum absoluten Horrortrip werden läßt.

Ich kann nur hoffen, daß ich niemals in die Verlegenheit komme, verschlafen mit gequältem Gesichtsausdruck zu viel zu früher Morgenstunde außerhalb meiner Wohnung gesehen zu werden. Doch wenn dem so sein sollte, dann wird mich mit Sicherheit meine Katze begleiten.

Diese ist aber auch schon der einzige Punkt, in dem ich dem Autor der vorangegangenen Geschichte zustimmen kann.........


WENN SICH JEMAND AUS VERSEHEN IN DEN FINGER SCHNEIDET...

Frauen:

  • denken aua
  • stecken den Finger in den Mund, damit das Blut nicht durch die Gegend tropft
  • nehmen mit der anderen Hand ein Pflaster aus der Packung, kleben es drauf und machen weiter


Männer:

  • schreien Scheisse
  • strecken die Hand weit von sich
  • sehen in die andere Richtung, weil sie kein Blut sehen können
  • rufen nach Hilfe
  • derweil bildet sich ein unübersehbarer Fleck auf dem Teppichboden
  • müssen sich erst mal setzen, weil ihnen auf einmal so komisch wird und hinterlassen dabei eine Spur wie bei einer Schnitzeljagd erklären der zu Hilfe Eilenden mit schmerzverzerrter Stimme, sie hätten sich beinahe die Hand amputiert
  • weisen das angebotene Pflaster zurück, weil sie der festen Überzeugung sind, dass es für die grosse Wunde viel zu klein sei
  • schlagen heimlich im Gesundheitsbuch nach, wieviel Blutverlust ein durchschnittlicher Erwachsener überleben kann während sie in der Apotheke grosse Pflaster kauft
  • lassen sich mit heldenhaft tapferem Gesichtsausdruck das Pflaster aufkleben
  • wollen zum Abendessen ein grosses Steak haben, um die Neubildung der roten Blutkörperchen zu beschleunigen
  • lagern vorsichtshalber die Füsse hoch, während sie schnell mal das Fleisch für ihn brät
  • verlangen dringend nach ein paar Bierchen gegen die Schmerzen
  • lupfen das Pflaster an, um zu sehen, ob es noch blutet, während sie zur Tankstelle fährt und Bier holt
  • drücken solange an der Wunde rum, bis sie wieder blutet
  • machen ihr Vorwürfe, sie hätte das Pflaster nicht fest genug geklebt
  • wimmern unterdrückt, wenn sie vorsichtig das alte Pflaster ablöst und ein neues draufklebt
  • können aufgrund dieser Verletzung diesen Abend leider nicht mit ihr Tennis spielen und trösten sich statt dessen mit dem Europapokalspiel, das ganz zufällig gerade im Fernsehen läuft 

 

 

Die 30 schlimmsten Dinge,
die eine Frau beim Anblick eines nackten Mannes sagen könnte:

  1. Also ich habe schon dickere Joints geraucht als DAS da!
  2. Ohhhhh....wie süß!!!
  3. Wollen wir nicht einfach nur kuscheln?
  4. Du weißt aber schon, daß wir hervorragende Chirurgen haben, um SOWAS in Ordnung zu bringen...
  5. Laß es tanzen!
  6. Darf ich ein Smiley darauf malen?
  7. Wow....dabei sind deine Füße sooo groß!!!
  8. Ist schon gut - wir werden einfach drumherum arbeiten....
  9. Ob ´ES´ wohl quietscht, wenn ich ´ES´ drücke?
  10. Oh je.....jetzt habe ich einen Migräneanfall!
  11. (kichern und draufdeuten)
  12. Also, darf ich ehrlich zu dir sein?
  13. Wie nett von dir Räucherstäbchen mitzubringen....
  14. Das erklärt allerdings dein Auto!
  15. Vielleicht wächst ´ES´, wenn wir es gießen?
  16. Warum bestraft mich Gott nur so hart?
  17. Na wenigstens wird das heute nicht lange dauern....
  18. Also SOWAS habe ich noch niemals vorher gesehen!!
  19. Aber ´ES´ funktioniert doch, oder?
  20. ´ES´ sieht so unbenutzt aus...
  21. Vielleicht wirkt ´ES´ besser in natürlichem Licht...
  22. Wollen wir nicht lieber gleich zu der Zigarette danach übergehen?
  23. Ist dir kalt??
  24. Also, wenn du mich vorher richtig betrunken machst......
  25. Ist das hier eine optische Täuschung?
  26. WAS ist DAS???
  27. Zum Glück hast du ja viele andere Vorzüge.....
  28. Wird SOWAS mit einer Luftpumpe geliefert?
  29. Das ist es also, warum du Leute nach ihrer Persönlichkeit und Charakter beurteilst!!
  30. Ich muß weg....

Upgrade von Boyfriend zu Ehemann 

Warum Männer mehr Bugs haben als Windoof... ;-) 


MÄNNERMANIFEST!

Liebe Mitunterdrückte,

Endlich steht es schwarz auf weiß: Die Tage, an denen Frauen sagen, sie verstünden uns nicht, sind gezählt! Hiermit leite ich Euch ein mächtiges Werkzeug weiter, damit Ihr es Euren Frauen weiterleitet, auf dass sie es lesen und hoffentlich verstehen mögen:

Das MÄNNERMANIFEST (Ein für alle Mal!) Frau, Fräulein, Freundin, Freundin, Verlobte, Weib, Angetraute und alle anderen Frauen,

  1. Wenn Du denkst, Du wärst fett, ist das wahrscheinlich auch der Fall! Frag mich nicht, ich verweigere die Aussage.
  2. Wenn Du etwas willst, reicht es völlig, einfach danach zu fragen. Um eines klar zu stellen: Wir sind simpel. Wir verstehen keine subtilen indirekten Fragen. Indirekte Fragen funktionieren nicht, die auf der Hand liegenden indirekten Fragen auch nicht. Sag einfach wie es ist.
  3. Wenn Du eine Frage stellst auf die Du eine Antwort erwartest, wundere Dich nicht, dass eine Antwort kommt, die Du nicht hören wolltest.
  4. Wir sind simpel.
    Wenn ich Dich bitte, mir das Brot zu reichen, meine ich nichts anderes als das. Es ist kein Vorwurf, dass es nicht auf dem Tisch steht. Es gibt weder versteckte Andeutungen noch Vorwürfe.
    Wir sind einfach simpel.
  5. Wir sind SIMPEL.
    Es macht keinen Sinn mich zu fragen an was ich denke! 96,5% der Zeit denken Männer an Sex. Nein, wir sind nicht besessen, es ist einfach das, was uns am meisten gefällt.
  6. Wir sind SIMPEL.
    Manchmal denke ich nicht an Dich. Das ist nicht schlimm. Gewöhn Dich bitte daran. Frage mich bitte nicht, woran ich denke, es sei denn Du bist bereit, über Politik, Wirtschaft, Fußball, Surfen, Titten, Hintern oder Autos zu reden.
  7. Freitag/Samstag/Sonntag = viel fressen= Freunde= Fußball vorm Fernseher= Bier= schlechte Manieren. Es ist Vollmond oder Ebbe und Flut. Es ist unvermeidlich!
  8. Einkaufen macht keinen Spaß, und ich, ich werde nie gefallen daran finden!
  9. Wenn wir irgendwo hingehen, welche Klamotten Du auch trägst, es steht Dir super. Ich schwör es.
  10. Du hast genug Kleider und genug Schuhe. Heulen ist Erpressung. Mich selbst pleite zu machen ist kein Liebesbeweis an Dich.
  11. Die meisten Männer haben 3 Paar Schuhe. Ich wiederhole: Wir sind SIMPEL. Wie kommst Du auf die Idee, ich könnte nur einen Hauch von Ahnung haben, welches Deiner 30 Paar Schuhe am besten dazu passt?
  12. Einfache Antworten wie Ja oder Nein sind völlig ausreichend, egal wie die Frage lautet!
  13. Wenn Du ein Problem hast, bitte mich nur darum Dir zu helfen, das Problem zu lösen. Bitte mich nicht, Dich zu bemitleiden, wie es Deine Freundinnen tun.
  14. Kopfschmerzen die 8 Wochen dauern sind keine Kopfschmerzen. Geh zum Arzt!
  15. Wenn ich etwas sage, das auf zwei Arten interpretiert werden kann und eins von Beiden beunruhigt Dich oder macht Dich unglücklich, meine ich das Andere.
  16. ALLE Männer sehen nur 16 Farben. Pfirsich ist eine Frucht und keine Farbe!
  17. Und was für eine Farbe ist überhaupt Apriko(t), und wie zur Hölle schreibt man das?
  18. Bier gefällt uns wie Euch Handtaschen gefallen. Ihr versteht es nicht, wir auch nicht.
  19. Wenn ich Dich frage was los ist und Du sagst Nichts , werde ich Dir glauben und so tun, als ob alles in bester Ordnung sei!
  20. Frag nicht: Magst Du mich? Sei Dir sicher, dass ich nicht bei Dir wäre, wäre das nicht der Fall!
  21. Die Basisregel, im Falle des geringsten Zweifels, egal worum es geht: Nimm das Einfachste!

WIR SIND WIRKLICH SIMPEL!!!!!!
BITTE DIESES MANIFEST UNTER SO VIEL FRAUEN WIE MÖGLICH VERBREITEN, AUF DASS SIE ENDLICH DIE MÄNNER VERSTEHEN MÖGEN, FÜR EIN UND ALLEMAL. BITTE AUCH UNTER MÖGLICHST VIELEN MÄNNERN VERBREITEN, DAMIT SIE WISSEN, DASS SIE IN IHREM KAMPF NICHT ALLEINE SIND!!!!

 


Warum haben Männer keinen Busen?
Sie können mit Doppelbelastung nicht umgehen. !!!

Warum haben Männer so ein reines Gewissen?
Sie haben es noch nie benutzt.

Warum trainieren Männer so gern auf dem Laufband?
Sie haben die Hände frei für ein Bier und die Fernbedienung..

Was sollte man einem Mann schenken, der alles hat?
Eine Frau, die ihm zeigt, wie's funktioniert.

Was ist schlimm daran, wenn 2 Männer in einem Ford Fiesta mit 150 km/h gegen eine Betonmauer fahren?
Das ist Platzverschwendung. Da hätten 5 reingepaßt.

Was muß eine Frau zuerst ausziehen, um ihren Mann ins Bett zu kriegen?
Den Stecker des Fernsehers.

Wie wäre eine Welt ohne Männer?
Voll von glücklichen, dicken Frauen.

Am besten sucht Frau sich einen Mann mit Piercing.
Er kann Schmerzen ertragen und hat schon mal Schmuck gekauft.

Ein anständiger Mann stirbt mit 40,
damit seine Frau noch was vom Leben hat.

Mann: "Ich weiß nicht, warum Du einen BH trägst; Du hast doch gar nichts, was du reintun könntest."
Frau: "Du trägst doch auch Unterhosen, oder?"

Wie nennt man einen intelligenten, sensiblen und gut aussehenden Mann?
Ein Gerücht.

Was war der erste Mann auf dem Mond ?
Ein guter Anfang.

Was ist der unsensibelste Teil am Penis?
Der Mann.

Forscherinnen haben herausgefunden, warum Moses mit dem Volk Israel 40 Jahre durch die Wuste zog:
Manner konnten noch nie nach dem Weg fragen.

Warum ist ein Mann wie ein Schneesturm?
Keiner weiß, wann er kommt, wie viel Zentimeter er bringt und wie lange es dauert

Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:
Frau weg, Job weg und - Kratzer im Lack.

Warum haben so viele Männer einen Bierbauch?
Damit der arbeitslose Zwerg wenigstens ein Dach über dem Kopf hat.

Warum haben so viele Männer O-Beine ?
Unwichtiges wird in Klammern gesetzt.

Was ist der Unterschied zwischen einem Mann und einem Autoreifen?
Der Reifen hat Profil.

Was haben Wolken und Männer gemeinsam ?
Wenn sie sich verziehen, kann es noch ein schöner Tag werden.

Die Idealmaße eines Mannes : 80 - 20 - 42
80 Jahre alt, 20 Millionen auf der Bank, 42 Grad Fieber

Warum gibt es Männer ?
Weil Vibratoren keinen Rasen mähen können.

Ein Ehemann überrascht seine Frau mit einem anderen Mann im Bett.
Er : "Was macht ihr denn da ?"
Sie: "Habe ich doch gesagt, dass er keine Ahnung davon hat!"

Kommt ein Mann in die Bücherei: "Ich hätte gern das Buch "Die Überlegenheit des Mannes."
Antwort: "Fantasy und Utopie finden sie im ersten Stock !"

Noch mehr... irgendwann! ;-)

Noch mehr...

Witze und faule Sprüche 

B.B.'s Efeu-Seiten: Nonsens! Nonsens?!
 


 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!